Aktuelle Zeit: 11. Dez 2017, 08:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Todesfall in Grundausbildung
BeitragVerfasst: 04. Aug 2017, 10:20 
Benutzeravatar

Registriert: 29. Jul 2008, 20:32
Beiträge: 1986
Mein Beileid an die Familie des Kameraden der während seiner Grundausbildung verstarb!

http://noe.orf.at/news/stories/2858650/

_________________
Beordert bei 1./JgB NÖ


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Todesfall in Grundausbildung
BeitragVerfasst: 04. Aug 2017, 13:12 
Benutzeravatar

Registriert: 09. Dez 2010, 06:47
Beiträge: 150
Ich hoffe, man findet bald die Ursache der Infektion heraus.

_________________
Pazifisten sind wie Schafe, die glauben der Wolf sei Vegetarier. (Yves Montand)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Todesfall in Grundausbildung
BeitragVerfasst: 04. Aug 2017, 15:37 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20917
Bundesheer-Untersuchungskommission legt erste Ergebnisse vor



Bild



Zuletzt geändert von theoderich am 11. Aug 2017, 21:50, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Todesfall in Grundausbildung
BeitragVerfasst: 05. Aug 2017, 14:32 
Benutzeravatar

Registriert: 09. Dez 2010, 06:47
Beiträge: 150
Was im Bericht steht, sagt aus daß so ein tragischer Vorfall nach menschlichem Ermessen, nicht hätte passieren können.
Der befehlshabende Offizier hat alle Marscherleichterungen und die Mitnahme von zusätzlichem Wasser befohlen, somit kann man niemanden einen Vorwurf machen ev. fahrlässig gehandelt zu haben.
Umso tragischer daß trotz aller Vorsichtsmaßnahmen ein junger Mann sterben mußte.

_________________
Pazifisten sind wie Schafe, die glauben der Wolf sei Vegetarier. (Yves Montand)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Todesfall in Grundausbildung
BeitragVerfasst: 11. Aug 2017, 18:32 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20917
Vorfall in Horn: Rekrut hatte akuten Infekt


Der Tod des Rekruten in Horn war tragisch. Was ich aber fast genauso schlimm finde, ist die Flut von Gerüchten, Verdächtigungen und Anfeindungen, die sich durch die Printmedien über das Heer ergießen. Besonders skrupellos ist in dieser Hinsicht die Tageszeitung "Der Standard", wo man offenbar alle Hemmungen fallen gelassen hat:





Die Grünen haben auch noch die Unverfrorenheit, diesen Vorfall als Wahlkampfthema zu missbrauchen:



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Todesfall in Grundausbildung
BeitragVerfasst: 12. Aug 2017, 14:07 
Benutzeravatar

Registriert: 09. Dez 2010, 06:47
Beiträge: 150
Wieder einmal haben diverse linken Medien (Standard) und linke Gutmenschen die Gelegenheit genutzt um sich auf widerlichste Art und Weise Gehör zu verschaffen, noch dazu zu einem Thema, von dem sie eigentlich genau gar nichts verstehen, da diese Leute meistens keinen Wehrdienst geleistet haben.
Da wird von "Hitzemarsch in den Tod" , Schleifern und unmenschlichen Bedingungen geredet, als währen wir in der ehemaligen UDSSR.
Ich bin froh, daß es die Staatsanwaltschaft war, die den Beweis einer tragischen Infektion erbracht hat, sonst wären die Untersuchungen auch in Zweifel gezogen worden und als Vertuschungsaktion gebrandmarkt worden.
Aber es ist ja egal, ob wir den tragischen Tod eines jungen Menschen für Wahlkampfpropaganda mißbrauchen, wir sind ja die (linken) Guten.

_________________
Pazifisten sind wie Schafe, die glauben der Wolf sei Vegetarier. (Yves Montand)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Todesfall in Grundausbildung
BeitragVerfasst: 12. Aug 2017, 14:17 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20917
Bundesheer: Offiziersgesellschaft bedauert Tod eines Rekruten – Kritik an pauschaler Vorverurteilung



Die Österreichischen Unteroffiziere fordern mehr Respekt



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Todesfall in Grundausbildung
BeitragVerfasst: 15. Aug 2017, 08:29 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20917
Was der Chefredakteur des "Falter" dazu in den vergangenen Tagen "zusammengezwitschert" hat, ist ... na ja ... einerseits kontrovers, andererseits nicht unbedingt Zeugnis von journalistischer Sorgfaltspflicht. Scheinbar hat er nur zum Ziel, eine möglichst nachhaltige Rufschädigung des Bundesheeres zu erwirken:



Und es wundert mich auch nicht, dass Herrn Oberst Bauer bei seiner Replik auf die Kolumne von Hans Rauscher sozusagen "der Kragen geplatzt" ist:


Der Vorwurf des Pressesprechers an Rauscher seines "Hasses auf das Bundesheer" ist aber mMn wirklich völlig überzogen. Eine so scharfe Wortwahl hätte eher Michael Völker mit seinem Text "Tod eines Rekruten: Politische Verantwortung" verdient. Und Florian Klenk erst recht.


Edit.:



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Todesfall in Grundausbildung
BeitragVerfasst: 17. Aug 2017, 18:32 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20917

Eine "journalistische Meisterleistung": Zitate aus uralten Berichten bei der Bundesheerkommission, um die Leserschaft zu befriedigen.

Edit.:


Detto ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Todesfall in Grundausbildung
BeitragVerfasst: 22. Aug 2017, 14:16 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20917
Zitat:
Der tragische Tod eines Rekruten der Garde während der Ausbildungsverlegung der Garde in die Kaserne Horn hat uns alle tief betroffen und das Mitgefühl sämtlicher in Allentsteig und Horn stationierten SoldatInnen des Aufklärungs- und Artilleriebataillons 4 (AAB 4) gehört seinen Angehörigen und Freunden.

Wie der Militärkommandant von NÖ allerdings bereits in seinem Interview darstellt, rechtfertigt dieser tragische Umstand dennoch weder Vorverurteilungen und schon gar nicht die Verunglimpfung der SoldatInnen des AAB 4 am Standort Horn.

Als Bataillonskommandant spreche ich meinen Soldaten und Soldatinnen mein unbedingtes Vertrauen und meine Wertschätzung für ihre Leistungen in der Region, bundesweit und im Ausland rund um die Uhr und 365 Tage im Jahr aus.

Denjenigen, die meine Kameraden in Horn - in völliger Verkennung der Lage - mit unflätigen Drohbriefen und anderem letztklassigen Verhalten beleidigen, kann ich nur sagen, dass sie sich mit diesem Verhalten in einem demokratischen Staats- und Gesellschaftssystem selbst disqualifizieren.

Oberst des Generalstabsdienstes
Mag. Berthold Sandtner
Bataillonskommandant AAB 4
Horn/Allentsteig



Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Todesfall in Grundausbildung
BeitragVerfasst: 01. Sep 2017, 12:18 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20917
Erste Ergebnisse nach Tod eines Soldaten

Zitat:
Die Kommission hat dazu die am Marsch sowie an der Rettungskette unmittelbar beteiligten Personen sowie die verantwortlichen Kommandanten aller Ebenen niederschriftlich befragt.

Die Kommission kam zum vorläufigen Ergebnis, dass die begleitenden Maßnahmen wie Adjustierungserleichterungen, keinerlei Zeitlimit, Ausrichtung des Marschtempos nach dem Langsamsten, Marschpausen, ausreichende Versorgung mit Flüssigkeit oder Abnahme der Ausrüstung ebenso umfassend, zeitgerecht und richtig angewendet wurden wie die Rettungskette und alle getroffenen Maßnahmen der Sanitätsversorgung; einschließlich der vorsorglichen Alarmierung des Notfallsanitäters sowie des Notarztes.

Anonyme Vorwürfe, wonach Vorgesetzte Klagen von Rekruten ignoriert hätten entbehren nach den durch die Kommission vorgenommenen Erhebungen ebenso jeglicher Grundlage wie die Behauptungen, dass bereits beim Marsch eines anderen Zuges am Tag davor über 20 Rekruten bewusstlos geworden seien oder dass bei den Befragungen der Rekruten durch die Kommission deren direkte Vorgesetzte dabei gewesen seien.

In Bezug auf die Übereinstimmung des durchgeführten Marsches mit den geltenden Vorschriften des Bundesheeres sowie die rechtskonforme Anwendung der Regelungen für den Dienst bei außergewöhnlichen Temperaturen ("Hitzeerlass") werden von der Untersuchungskommission über Ersuchen der Disziplinar- und Beschwerdeabteilung des BMLVS weitere Erhebungen vorgenommen.



Und Florian Klenk hat nichts besseres zu tun, als auf die Bundeswehr hinzuweisen, weil sie "Fehler eingeräumt" hat:


_____________________________


Missstände beim Grundwehrdienst - wer bildet unsere RekrutInnen aus? (14027/J)



Zuletzt geändert von theoderich am 01. Sep 2017, 20:11, insgesamt 4-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Todesfall in Grundausbildung
BeitragVerfasst: 01. Sep 2017, 13:13 
Benutzeravatar

Registriert: 09. Dez 2010, 06:47
Beiträge: 150
Was hat der Tod eines niedersächsischen Rekruten mit einem Horner Rekruten zu tun?
Anders Land, andere Armee, andere Umstände?,andere Vorgesetzte der Rekruten.
Vergleich ma Apferln mit Birnen?

_________________
Pazifisten sind wie Schafe, die glauben der Wolf sei Vegetarier. (Yves Montand)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Todesfall in Grundausbildung
BeitragVerfasst: 01. Sep 2017, 15:24 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20917
Der neueste Blödsinn von diesem "Herausgeber":


Dass er das Wort "Seriöses" hier verwendet, ist beinahe eine Beleidigung.

Edit.:



Zuletzt geändert von theoderich am 03. Sep 2017, 22:41, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Todesfall in Grundausbildung
BeitragVerfasst: 01. Sep 2017, 15:34 

Registriert: 17. Jun 2016, 11:30
Beiträge: 197
Also das Bashing von Klenk und Grünen mit einigen Medien - klar.
Ich hab generell folgende Fragen:
Gibt es einen Mangel an Sanitätern. Sowohl GWD, Zeitsoldaten, Unteroffiziere?
Wenn ja, wie groß etc...
Hat die Garde einen massiven Mangel an Ausbildnern bzw ist dieser im Durchschnitt?
Man findet noch immer, dass Garde 8 Leute für die paar Wochen in Horn suchte:
http://www.bundesheer.at/miliz/pdf/inlandsaufgaben.xls

Ganz generell:
Hat wer einen Link zum "Hitzeerlass"? Ich kenne das nicht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Todesfall in Grundausbildung
BeitragVerfasst: 03. Sep 2017, 22:41 

Registriert: 09. Sep 2008, 22:29
Beiträge: 20917

Michael Fleischhacker hat leider völlig recht:



Zuletzt geändert von theoderich am 06. Sep 2017, 02:10, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Link zu Doppeladler.com
Link zu The Modeller
Link zu den Freunden Historischer Schiffe
Doppeladler.com - Plattform für Österreichs Militärgeschichte
The Modeller - Österreichs Militärgeschichte durch die Modellbaubrille
FHS - Die Freunde Historischer Schiffe
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de