Hinweis: Sie befinden sich im Archiv des alten Forums von DOPPELADLER.COM. Dieses Forum wird nicht länger betrieben. Es ist nur mehr Lesezugriff möglich.
Sie erreichen das DOPPELADLER.COM FORUM nun unter ...

https://www.doppeladler.com/da/forum/index.php



NEU k.u.k. Haubitze 100 mm M.14 Skoda

Forum für Modell- und Figurenbauer mit Schwerpunkt k.(u.)k. Monarchie
Antworten [phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable
The Modeller
Site Admin
Beiträge: 272
Registriert: 03. Apr 2005, 12:17
Wohnort: Klosterneuburg-Kierling
Kontaktdaten:

NEU k.u.k. Haubitze 100 mm M.14 Skoda

Beitrag von The Modeller » 28. Dez 2014, 17:10

Neues Modell von IBG Models.
100 mm Haubitze M.14 von Skoda in 1/35

Ende 2014 ist nun das Modell der berühmten Haubitze der k.u.k. Armee erschienen.
Mit großer Freude habe ich mich sofort darüber hergemacht.

Erster Eindruck:
Sehr gut detaillierter Modellbausatz mit vielen schönen Einzelheiten und beiliegendem
Metallrohr. Also gut.

Zweiter Eindruck:
Indem man sich mit dem Original beschäftigt, kann man einige Fehler und das Fehlen
einiger wichtiger Teile erkennen.

Leider fehlt die gesamte Richtoptik. Es ist nur der Aufsatzzapfen vorhanden.
Die Aufsatzkonsole fehlt ebenfalls.

Außerdem fehlt der Richthebel am Sporn und das Einsetzrohr dazu.
Interessanterweise ist vor dem Lafettenkastendeckel die Klemme für den Richthebel vorhanden.

Leider ist auch der Protzenwagen nicht vorhanden. Man kann die Haubitze daher
so nicht beim Transport darstellen.

Zum Bausatz: Ich habe mir einige Bausätze gekauft, weil ich eine Stellung bauen will.
In der ersten Lieferung waren die Bauteile sehr weich. Fast zu weich.
In der zweiten Lieferung waren die Bauteile eigentlich zu hart. Beim Abtrennen von den Rahmen sind sie
"springlebendig".

Bausätze auf dem Markt:

Neben der oben beschriebenen Ausführung, die in der k.u.k. Armee und anschließend auch
beim Bundesheer der 1. Republik verwendet wurden gibt es zwei weitere Ausführungen:

- Haubitze 100 mm/17 - M.16 - Diese Ausführung wurde von der Italienischen Armee bis in den
2. Weltkrieg hinein verwendet. Hauptunterschiede sind die Rohrgestaltung, die weggelassenen
Sitze für die Bedienung und die Bereifung mit Gummireifen.
Sie wurde auch von der Deutschen Wehrmacht verwendet.

- Haubitze 100 mm M.14/19 - Diese Variante wurde von Skoda nach dem 1. Weltkrieg weiter
produziert und in der tschechoslowakischen Armee eingeführt. Von dort aus wurden diese auch
von der Deutschen Wehrmacht übernommen und im 2. Weltkrieg verwendet.
Die Holzräder bleiben unverändert, der Lauf etwas anders geformt.

Ich werde gerne Bilder einstellen, sobald ich das Modell soweit verbessert habe.
Sollte wer noch Beiträge dazu haben, bitte hier im Forum einfügen.
The Modeller - Österreichs Militärgeschichte durch die Modellbaubrille - http://www.doppeladler.com/themodeller

The Modeller
Site Admin
Beiträge: 272
Registriert: 03. Apr 2005, 12:17
Wohnort: Klosterneuburg-Kierling
Kontaktdaten:

Details beim Bauen des k.u.k. Modells

Beitrag von The Modeller » 26. Jan 2015, 17:01

Zustände auf den Dritten Blick:

Ich berichte über das IBG-Modelle der Ausführung 10 cm Haubitze M.14, der Ausführung der österreich-ungarischen Armee im 1. Weltkrieg.

Für den Bau des Modells habe ich mir natürlich Originalunterlagen angesehen und dabei festgestellt:
1. Der Richthebel auf der Lafette fehlt. * Außerdem ist die anschließende Zugöse auch nicht richtig placiert.
2. Die Richtoptik fehlt komplett * – es ist nur der Aufsatzpfropfen vorhanden. Das Geschütz könnte somit nur beim Transport oder Stellungsbau gezeigt werden.
3. Der Verschluss ist nicht ausreichend detailliert (ist natürlich kein Fehler – sondern nur ein Detailverlust).
4. Die Seitenrichteinrichtung* fehlt komplett. Auf der linken Seite fehlen somit u.a. das Richtrad, wie auf der rechten Seite zur Höhenrichtung, sowie einige weitere Details.
Diese Teile sind übrigens im Bausatz der italienischen Variante enthalten!!
5. Am Oberteil des Schutzschildes fehlen zwei weitere Bügel* zum Auf- und Abklappen des Oberteils. Insgesamt sind 4 zu montieren. Die fehlenden Bügel sehen so aus, wie die beiden äußeren – jedoch ohne die untere Montage.

Hoffentlich findet sich bald ein Kleinserienhersteller, der alle markierten Teile* anbietet. Man kann natürlich die Teile auch selbst bauen, aber das ist ein Riesenaufwand.

Interessante Details zu den verschiedenen IBG-Bausätzen:

Bausatz „Skoda 100 mm vz 14 Howitzer“
Das ist die „echte“ Haubitze der ö.u.-Armee – Bericht siehe oben

Bausatz „Skoda 100 mm vz 14/19 Howitzer“
Diese Haubitze wurde von der Tschechoslowakei nach 1918 weiter produziert.
Änderung zur „echten“: Neues Rohr, das beiliegt. Sonst ist der Bausatz 1:1.

Bausatz „10 cm LeFH 15/19(t)“
Diese Haubitze wurde von den Tschechen nach dem 1. Weltkrieg weiter gebaut und von den Deutschen im 2. Weltkrieg eingesetzt. Das Rohr ist wie das obige. Sonst hat die Haubitze neue Räder in Pressform. Inhalt wie obiger Bausatz – Räder neu beigelegt.

Bausatz „Obice da 100/17 Mod.16“
Das ist eine italienische Variante. Die erbeuteten Haubitzen wurden verändert und bis in den 2. Weltkrieg von der Italienischen Armee eingesetzt: Neues Rohr, neues Schutzschild, Gummibereifung.
Interessanterweise liegen diesem Bausatz Richtrad und linke Lafette für die Seitenrichtung bei! Diese fehlen bei allen anderen Bausätzen!
The Modeller - Österreichs Militärgeschichte durch die Modellbaubrille - http://www.doppeladler.com/themodeller

Antworten
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable