Hinweis: Sie befinden sich im Archiv des alten Forums von DOPPELADLER.COM. Dieses Forum wird nicht länger betrieben. Es ist nur mehr Lesezugriff möglich.
Sie erreichen das DOPPELADLER.COM FORUM nun unter ...

https://www.doppeladler.com/da/forum/index.php



S.M.S. VIRIBUS UNITIS im Maßstab 1-350. Endlich!

Forum für Modell- und Figurenbauer mit Schwerpunkt k.(u.)k. Monarchie
Antworten [phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable
The Modeller
Site Admin
Beiträge: 272
Registriert: 03. Apr 2005, 12:17
Wohnort: Klosterneuburg-Kierling
Kontaktdaten:

S.M.S. VIRIBUS UNITIS im Maßstab 1-350. Endlich!

Beitrag von The Modeller » 18. Mär 2014, 21:10

Modellbesprechung

S.M.S. VIRIBUS UNITIS
Das Schlachtschiff der k.u.k. Kriegsmarine im Maßstab 1-350


[b]Endlich.
Wir haben schon sehr lange auf einen Bausatz der VIRIBUS UNITIS im klassischen Schiffsmaßstab gewartet. [/b]


Bisher gab es den fantastischen Bauplan von Prof. DI Friedrich Prasky
und wunderschöne Resin-Modelle der TEGETTHOFF-Klasse im Maßstab 1-700.

Die russische Modellbau-Manufaktur Kombrig, die schon im Maßstab 1-700 viele schöne Modelle gefertigt hat, hat sich unser angenommen.

Es werden zwei Bausätze angeboten:
- einmal als Wasserlinienmodell
- einmal als Vollmodell

Der Bausatz enthält hervorragend gegossene Resinteile und jede Menge von Ätzteilen. Wenn man die Schachtel öffnet, kann man die relativ hohen Preise auch verstehen. Mann bekommt viel für das Geld.

Kalt – warm.
Beim Öffnen der Schachtel hat man sofort positive und negative Erlebnisse.
Positiv ist die Menge der Teile und deren Qualität – Negativ ist die Menge der Teile(!).
Der Bausatz enthält – neben den größeren Resinteilen, die bereits viele Details enthalten – eine irrsinnige Menge von kleinsten Resinteilen und eine überwältigende Anzahl an Ätzteilen.

Sobald man etwas durchgeatmet hat und die Resinteile einmal durchgesehen hat, kommt man zur Erkenntnis, dass es nicht unbedingt notwendig ist, alle Kleinteile wirklich zu verarbeiten.

Es gibt derzeit viele Modellbausätze, die wahnsinnig viele Teile enthalten, die aber nur für erfahrene Modellbauer gedacht sind. Das gilt auch für diesen Bausatz.

Was will man erreichen?

Stufe 1: Will man ein Konstruktionsmodell der VIRIBUS UNITIS bauen, kommt man mit den Resinteilen und einer überschaubaren Menge von Ätzteilen aus.

Stufe 2: Ist man an einer großen Detaillierung interessiert, kann man – je nach Laune und Fähigkeit - mehr und mehr Teile verbauen.

Stufe 3: Will man ein perfektes Modell bauen und hat man in den nächsten Monaten nichts anderes vor, kann man sich vornehmen, alle Teile zu verbauen.

Der Bauplan ist sehr gut gemacht und zeigt die Verwendung aller Teile.
Für den Bau reicht das allerdings nicht. Der Bauplan kündigt den Bauzustand 1912 an. Ich konnte den Zustand bisher noch nicht kontrollieren, dafür ist jede Menge Zeit notwendig.

Was fehlt?

Auf den ersten Blick sind jetzt schon einige Dinge klar:

1. Es gibt keinerlei Hinweise für die Färbung und Ausführung des Modells.
Nimmt man den Bauszustand 1912 kann die Färbung nur olivgrün sein – Montecuccolin!

2. Es gibt keine Hinweise über die Änderungen der Bauzustände bis Ende des Großen Krieges (1. Weltkrieges), wenn man das Schiff blaugrau malen will.

3. Es gibt keine Hinweise über die Änderungen für andere Schiffe der TEGETTHOFF-Klasse: Das Typschiff S.M.S. TEGETTHOFF und der S.M.S. PRINZ EUGEN sind sehr ähnlich. Der S.M.S. SZENT ISTVAN erhält viele Änderungen, die einen Umbausatz notwendig machen würden. Vielleicht findet sich ein Kleinserienhersteller.

4. Baut man den Zustand 1912 müssten Torpedofangnetze eingebaut werden, die nicht vorgesehen sind. Das ist nur eine Erkenntnis auf den ersten Blick…

5. Nachdem es keine brauchbaren Risszeichnungen gibt, empfehle ich den Kauf des Planes der VIRIBUS UNITIS von Prof. DI Prasky.

6. Es sind insgesamt 3 Bögen von Ätzteilen im Bausatz. Allerdings keine für die Reelings, die man extra bestellen muss!!

Sicher wäre es sinnvoll, dass ich so schnell wie möglich ein Typenblatt über die Schlachtschiff-Klasse mit all den notwendigen Angaben machen würde. Leider habe ich derzeit viele andere dringende Projekte in Arbeit. Sobald ich fertig bin, werde ich es hier verlautbaren. Mein Typenblatt wird auch den Prasky-Plan 1-200 enthalten.


Empfehlung.
Will man ein Schiff der TEGETTHOFF-Klasse bauen, sollte man sich einen Bausatz kaufen/bestellen. Ich habe meinen bei MPV – MODELLBAU PAUL gekauft. Er wird immer wieder Bausätze besorgen, sobald genügend Vorbestellungen einlangen: Vollrumpf oder Wasserlinie. Auch bei der MODELLBAUSTUBE sind die Bausätze erhältlich.

Die Prasky-Pläne der VIRIBUS UNITIS erhält man im HGM-Shop, bei der Buchhandlung STÖHR und beim Doppeladler.
Es gibt einen Basisplan im Maßstab 1-200, der für diesen Modellbau reicht.
Außerdem gibt es noch einen Detailplan mit 48 Seiten in den Maßstäben 1-50 + 1-100

Viel Spaß beim Recherchieren und Bauen.
Sendet uns ein Foto von fertigen Modellen oder Baustufen: http://www.themodeller@doppeladler.com
Wir werden es gerne veröffentlichen!!!
The Modeller - Österreichs Militärgeschichte durch die Modellbaubrille - http://www.doppeladler.com/themodeller

Antworten [phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable