[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/phpbb/session.php on line 583: sizeof(): Parameter must be an array or an object that implements Countable
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/phpbb/session.php on line 639: sizeof(): Parameter must be an array or an object that implements Countable
DOPPELADLER.COM • Flußkanaonenboot "Bodrog"
Seite 1 von 1

Flußkanaonenboot "Bodrog"

Verfasst: 25. Apr 2006, 18:53
von matthieu
moin allerseits,

gibt es Informationen üner die "Bodrog"?
Dankbar für alle Daten - auch Kommandanten etc.

Matthieu

Verfasst: 27. Apr 2006, 14:53
von VH
Bodrog (Zwei-Turm-Monitor), Schwesterschiff Temes (I),
Stapelauf 1904, 440 t, 1400 PS, 13 kn,
2x12 cm, 1x7 cm Geschütze, 1x12cm Haubitze, 3 MG,
1914 - 1918 zahlreiche Unternehmungen (u.a. Beschießung von Belgrad und von Giurgiu, Angriff auf die Pontonbrücke bei Rjahovo, Deckung des Donauüberganges bei Sistow, Verlegung ins Schwarze Meer),
am 31.10.1918 bei Visnica auf Untiefe gelaufen, von der Besatzung verlassen und von Serbien in Besitz genommen.
1920 an Jugoslawien, umbenannt in SAVA, 1941 bei Belgrad selbst versenkt, von Kroatien geborgen und in Dienst gestellt. Im September 1944 selbstversenkt, Besatzung zu den Partisanen übergegangen, nach 1945 von Jugoslawien gehoben, war angeblich bis 1959 im Dienst.
Buchempfehlung: "Die K.u.K. Donauflottille 1870-1918", Pawlik-Christ-Winkler, Verlag Weishaupt, Graz.
Bild ist unter www.kriegsmarine.at zu finden
mfg
VH

Verfasst: 27. Apr 2006, 15:22
von matthieu
Moin VH,

besten Dank für die ausführlichen Informationen
und den interessanten Buchtipp!

Grüße, Matthieu

Re: Flußkanaonenboot "Bodrog"

Verfasst: 23. Okt 2014, 07:12
von Xandra
Buchbesprechung.
In der Zwischenzeit habe ich auch das Buch über die Befestigungsanlagen rund um Cattaro herum in Händen und ich kann es nur wärmstens empfehlen.
Es ist ein sehr gut recherchiertes Werk über die Befestigungsanlagen der damaligen Zeit. Dabei werden die grundsätzlichen Planungsformen der Zeit genauso behandelt, wie die heute noch verhandenen Befestigungen und Forts.
Die Bestellungen bitte direkt per eMail an die o.a. Adresse vornehmen oder an uns senden. Wir leiten sie gerne weiter.

Re: Flußkanaonenboot "Bodrog"

Verfasst: 23. Jan 2017, 11:08
von Landsknecht
Es wird voraussichtlich neben der „Leitha“ künftig einen weiteren rekonstruierten Monitor mit originalem Rumpf geben.

Nachdem das Wrack der „Bodrog“ von Serbien bereits 2005 als Kulturerbe unter Schutz gestellt worden ist, wurde das Schiff jetzt ganz offiziell in die serbische Donauflottille eingegliedert.
Es soll nun in den Zustand von 1914 gebracht werden. Mit dem Beschuss von Belgrad durch den Monitor (gemeinsam mit „Temes“ und „Szamos“) wurde ja praktisch der 1. Weltkrieg begonnen.
Nachdem der Monitor sowohl bei der k.u.k. Marine als auch im SHS Königreich im Einsatz war, ist er sowohl für die Nachfolgestaaten der Donaumonarchie als auch für Serbien von großer historischer Bedeutung.

Es wird wohl noch viel Wasser die Donau runter fließen, bis man das „neue“ Museumsschiff besichtigen kann, aber es ist eine erfreuliche Entwicklung .