Hinweis: Sie befinden sich im Archiv des alten Forums von DOPPELADLER.COM. Dieses Forum wird nicht länger betrieben. Es ist nur mehr Lesezugriff möglich.
Sie erreichen das DOPPELADLER.COM FORUM nun unter ...

https://www.doppeladler.com/da/forum/index.php



U-Boot-Geschichte: Aus Curie wird SMU 14

Schiffe, Häfen, Besatzungen - inkl. Donauflottillie und Seeflugzeuge
Antworten [phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable
The Modeller
Site Admin
Beiträge: 272
Registriert: 03. Apr 2005, 12:17
Wohnort: Klosterneuburg-Kierling
Kontaktdaten:

U-Boot-Geschichte: Aus Curie wird SMU 14

Beitrag von The Modeller » 10. Aug 2007, 18:09

Wir erhielten eine Anfrage, die wir im Original weitergeben:

Name: Frank N.

Text: Guten Tag,
zufällig bin ich auf Ihren interessanten Bericht gestoßen. Eigentlich suchte ich etwas über das Schicksal des frz.-U-Bootes Curie und seiner Besatzung. Ich verfüge über widersprüchliche Informationen. Einmal soll der Kommandant in österreichische Gefangenschaft geraten sein, anderseits sollen seine sterblichen Überreste 1919 zurück nach Frankreich gebracht worden sein. Was war, ist, ihm zugestoßen? Was ist wirklich passiert?-
Ihr Bericht ist wirklich erstklassig. Z.Zt. lese ich die beiden neuen Bände von Karl Gruber, " Seemacht unter rot weiß roter Flagge"aus dem Wiener Miliz Verlag. Ihr Bericht ist eine erstklassige Ergänzung. Meine Anerkennung und herzliche Grüße von einem Freund der K.u.K. Flotte aus Ostwestfalen in Deutschland.
Frank N.
The Modeller - Österreichs Militärgeschichte durch die Modellbaubrille - http://www.doppeladler.com/themodeller

The Modeller
Site Admin
Beiträge: 272
Registriert: 03. Apr 2005, 12:17
Wohnort: Klosterneuburg-Kierling
Kontaktdaten:

Antwort vom TheModeller

Beitrag von The Modeller » 10. Aug 2007, 18:29

Sehr geehrter Frank!

Das französische U-Boot "Curie" wurde vom Panzerkreuzer "Jules Michelet" bis in die mittlere Adria geschleppt. Dort fuhr es mit eigener Kraft weiter und legte sich vor dem Haupthafen der k.u.k Kriegsmarine in Pola auf die Lauer.

Beim Versuch unter Wasser weiter einzudringen, blieb das Boot im Sicherungsnetz hängen. Nach 5 Stunden verzweifelter Versuche freizukommen tauchte das U-Boot auf um die Besatzung zu retten.

Die "Curie" wurde entdeckt und von den herbeigeilten S.M.Zerstörer Magnet und S.M.Tb 63T beschossen und schließlich versenkt.
Dabei gab es 3 tote und 23 überlebende Besatzungsmitglieder.
Der 2. Offizier Perre Chailley wurde dabei getötet.

In der Zeit vom 21.12. 1914 bis 2.2.1915 wurde das Boot stufenweise gehoben. Durch den dringenden Bedarf an U-Booten und den geringen Schäden an der "Curie" wurde diese für die U-Boot-Flotte der k.u.k. Kriegsmarine wiederhergestellt und am 1.6.1915 als SMU 14 in Dienst gestellt. SMU 14 wurde erfolgreich durch den berühmten U-Boots-Kommandante v.Trapp geführt und war das größte Boot der UB-Flotte Österreichs.

Der Kommandant der "Curie" wurde 1917 aus österreichischer Kriegsgefangenschaft entlassen und verstarb 1919 in Frankreich.

Die "Curie"/SMU 14 wurde nach Ende des 1. Weltkrieges an die Franzosen zurückgestellt, die nicht schlecht über die Verbesserungen der Österreicher am Boot staunten - und diese auch beließen.

Die vormalige "Curie" wurde vorerst - nach dem gefallenen 2. Offizier zuerst "Pierre Chailley" benannt - später nach dem verstorbenen Kommandanten "O´Byrne".

Soweit die unmittelbare Antwort auf die Frage zur Geschichte um die französischen Offiziere.
Hoffentlich gibt es noch Beiträge von Kollegen dazu.

Robert A. Tögel
TheModeller
The Modeller - Österreichs Militärgeschichte durch die Modellbaubrille - http://www.doppeladler.com/themodeller

VH
Beiträge: 5
Registriert: 31. Jul 2007, 11:08
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Beitrag von VH » 17. Aug 2007, 14:39

Nach Martiny und Aichelburg waren die Hauptakteure bei der Versenkung der "Curie" die Geschütze der Standbatterie Punta Christo und das Torpedofahrzeug "Satellit" ("Magnet" befand sich zu dieser Zeit als Stationsschiff in Mali Losinij - Lussinpiccolo), beteiligt auch der auslaufende Zerstörer "Turul" und das gerade einlaufende Tb 63 sowie einige bewaffnete Tender. Der 2. Offizier Pierre Chailley kam noch an Bord des U-Bootes ums Leben, der Steuerquartiermeister Mariage Lebon starb wenige Stunden später trotz sofortiger medizinischer Versorgung im Marinespital von Pula.
Der Kommandant der "Curie" wurde gegen einen in französicher Kriegsgefangenschaft befindlichen K.u.K. Offizier ausgetauscht und traf im November 1916 über die Schweiz kommend in Frankreich ein. Er hatte sich bei einer Operation Ende Dezember 1914 verkühlt, erholte sich von der daraus resultierenden Lungenerkrankung nicht mehr und soll am 20.3.1917 in Frankreich verstorben sein.
Details sind in Aichelburgs "Die Unterseeboote Österreich-Ungarns", Band 1, nachzulesen.
Ein Bild von O´Byrne habe ich auf einer französichen Seite gesehen, die ich aber nicht mehr finde (www.sous-marins francais ?).
mfg
VH

VH
Beiträge: 5
Registriert: 31. Jul 2007, 11:08
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Beitrag von VH » 17. Aug 2007, 15:27

Nachsatz :
Könnte es sich bei den sterblichen Überresten, die 1919 nach Frankreich überführt wurden, um den 2. Offizier handeln ? Seine Leiche wurde bei der Hebung der Curie geborgen und auf dem Marinefriedhof in Pula - mit allen militärischen Ehren - bestattet.
mfg
VH

Antworten
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1275: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable