Aktuelle Zeit: 20. Nov 2017, 02:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 28. Nov 2014, 12:19 
Site Admin

Registriert: 03. Apr 2005, 12:17
Beiträge: 272
Wohnort: Klosterneuburg-Kierling
Heeresgeschichtliches Museum
Museumsprogramm für Jänner und Februar 2015


VERANSTALTUNGEN / EVENTS:

Außenstelle des HGM

Neue Außenstellen:

„Bunkeranlage Ungerberg“
Zu besichtigen bis Juni 2015 jeden letzten Freitag und Samstag des Monats um 10.00, 12.00 und 14.00 Uhr.
Gruppen bis maximal 15 Personen können an diesen Tagen auch außerhalb der Zeiten eine Führung buchen.
Informationen unter: www.hgm.at

„Fernmeldesammlung“ in der Starhemberg Kaserne
Besichtigungen dieser Sammlung sind nach Kontaktaufnahme mit dem HGM/MHI möglich.

Weitere Außenstellen:

Luftfahrtmuseum Zeltweg, Öffnungszeiten: 20.04.2015 bis 26.10.2015

Patrouillenboote Korneuburg, Besichtigungstermine werden auf der Homepage bekanntgegeben.

Fotowettbewerb:
„100 Jahre Erster Weltkrieg – Bild- und Zeitzeugen des Ersten Weltkrieges (1914 bis 1918)
Einreichungsfrist 31. Dezember 2014
Mehr unter: HGM



Programm im Jänner 2015

Sonntag, 04.01.2015 11.00 Uhr und 14.15 Uhr
Vom Anfang der Stehenden Heere bis 1914“Mag. Peter Enne führt durch die Ausstellung des HGM.
(Führungsgebühr EUR 4,00)

Dienstag, 06.01.2015 11.00 Uhr und 14.15 Uhr
„Seemacht Österreich“Dr. Thomas Reichl führt durch 200 Jahre österreichische Marinegeschichte
(Führungsgebühr EUR 4,00)

Sonntag, 11.01.2015 11.00 Uhr und 14.15 Uhr
„Der Erste Weltkrieg“
Dr. Christoph Hatschek führt durch die neue Ausstellung.
(Führungsgebühr EUR 4,00)

Mittwoch, 14.01.2015 bis 15.03.2015
Fotoausstellung
„Belarus im Ersten Weltkrieg“Die aus den Archiven der Museen der Republik Belarus und von Privatsammlern stammenden, erstmalig
im Rahmen dieser Ausstellung veröffentlichten Fotos dokumentieren das Leben in den Städten und Dörfern
Weißrusslands unmittelbar vor und während des Ersten Weltkriegs.Sie zeigen dabei dem Betrachter das Schicksal
der einfachen Menschen, deren kriegsbedingte Not, aber nicht zuletzt auch deren Hoffnungschimmer…

Sonntag, 18.01.2015 11.00 Uhr und 14.15 Uhr
„... der Rest ist Österreich!“Dr. Richard Hufschmied schildert den steinigen Weg Österreichs
von der Ausrufung der Republik „Deutsch Österreich“ am 12. November
1918 bis zur Proklamation der „Zweiten Republik“ am 27. April 1945.
(Führungsgebühr EUR 4,00)


Dienstag, 20.01.2015 19.00 Uhr
Buchpräsentation
„Johannes von Liechtenstein – Aus dem Leben eines k.u.k. Seeoffiziers“Dr. Georg Hesz liest aus dem Buch von Hans Sokol. Hans Sokol,
selbst Marineoffizier und Spezialist der österreichischen Marinegeschichte, schrieb die militärische Biografie des
Prinzen Johannes von und zu Liechtenstein für das Archiv des Fürstenhauses, die nunmehr als wichtiges historisches
Dokument zur kurzen, aber glanzvollen Geschichte der k.u.k. Kriegsmarine zur Veröffentlichung freigegeben wurde.
Eintritt frei!
Eintritt in das HGM ab 18.30 Uhr!


Sonntag, 25.01.2015 11.00 Uhr und 14.15 Uhr
„Wir geben Gut und Blut für unseren König“
Dr. Claudia Reichl-Ham erläutert das Zeitalter Maria Theresias.
(Führungsgebühr EUR 4,00)


Programm im Februar 2015

Sonntag, 01.02.2015 11.00 Uhr und 14.15 Uhr
„Der Krieg in der Kunst - Teil I: 1618-1866“Dr. Walter Kalina führt durch die Gemäldegalerie des Heeresgeschichtlichen Museums und erläutert Krieg und Kriegswesen in der bildenden Kunst vom Dreißigjährigen Krieg bis zur Schlacht bei Königgrätz.
(Führungsgebühr EUR 4,00)

Sonntag, 08.02.2015 11.00 Uhr und 14.15 Uhr
„Der Erster Weltkrieg“ Mag. Peter Enne führt durch die Ausstellung
(Führungsgebühr EUR 4,00)

Sonntag, 15.02.2015 11.00 Uhr und 14.15 Uhr
„... der Rest ist Österreich!“Dr. Richard Hufschmied schildert den steinigen Weg Österreichs
von der Ausrufung der Republik „Deutsch Österreich“ am 12. November
1918 bis zur Proklamation der „Zweiten Republik“ am 27. April 1945.
(Führungsgebühr EUR 4,00)

Montag, 16.02.2015 bis Freitag, 20.02.2015
Aktionswoche gegen Kinder im Krieg
für Schülerinnen und Schüler ab 13 Jahren
Anmeldung erforderlich!

Das Heeresgeschichtliche Museum in Wien widmet sich in
der Aktionswoche von Montag, 16.02.2015, bis Freitag,
20.02.2015, ganz dem Thema „Kinder im Krieg“.

Zuerst wird mit den Schülerinnen und Schülern ein allgemeiner
Zugang zu der schwierigen Thematik erarbeitet. Hierauf betrachten
wir anhand einzigartiger Objekte Hinweise, um dieses Phänomen
historisch zu verorten. Im Anschluss lädt eine Präsentation,
die die aktuellen Brennpunkte der Welt beleuchtet, zur allgemeinen
Diskussion ein. Ein Kurzfilm soll noch weiter verdeutlichen,
welchen Schrecken und welches Elend Krieg für Kinder bedeutet.
Zum Schluss haben die Schülerinnen und Schüler Gelegenheit,
unseren Zeitzeugen, Herrn Kon Kelei und Frau Zlata Filipovic,
die am eigenen Leib erfahren mussten, was es bedeutet, Kind im
Krieg zu sein, Fragen zu stellen, um einen noch tieferen Zugang
zu dem gefährlichen Spannungsfeld zwischen Kindern, Waffen und
Krieg zu erlangen.

Anmeldung und Information
Mag. Georg Rütgen
Tel.: 0664/8876 3813
E-Mail: g.ruetgen@hgm.at


Sonntag, 22.02.2015 11.00 Uhr und 14.15 Uhr
„Von der Luntenmuskete zum Sturmgewehr“ Mag. Thomas Ilming erläutert die Bewaffnung der Heere vom 16. bis zum 20. Jahrhundert.
(Führungsgebühr EUR 4,00)

Dienstag, 24.02.2015 19.00 Uhr
Buchpräsentation „Die Torpedos in der k.u.k. Kriegsmarine“Helmut W. Malnig schildert in seinem Buch die faszinierende Entwicklung des Torpedos. Alles begann mit einem fernlenkbaren Sprengboot, woraus der Luppis-Whitehead Fisch-Torpedo entstand – ein unterseeisches, automotives,
autonomes und nicht wahrnehmbares Geschoß, das einen tödlichen Schlag versetzen konnte. Woher kam der Torpedo und wer waren die Urheber? In welchem Grade wurde der Seekrieg davon beeinflusst? Diese und weitere Fragen sind Thema des Buches. Der Torpedo ist ein technisches Wunderwerk, welches nur mit der Weltraumrakete des 20. Jahrhunderts vergleichbar ist.
Eintritt frei! - Einlass in das HGM ab 18.30 Uhr.



Ausblick 2015:

Samstag, 07.03.2015 bis Sonntag, 08.03.2015
10 Jahre „Go Modelling“

Vom Original zum Modell – Komm und tauche ein in die Welt des Modellbaus!

Specialthema 2015:
Bigger - Faster – Better

Weitere Sonderschauen:
• 60 Jahre Österreichisches Bundesheer
• DC-9 - ein Jet wird 50
• Das Napoleonische Zeitalter und sein Ende vor 200

Internationale Aussteller, Hersteller, Händler, Modellbauclubs, Jugendbasteln, Modellbauwettbewerb, Workshops,
Vorträge und Originale aus Österreichs Militärgeschichte werden geboten.
Natürlich darf das Ringen um die besten Modelle nicht fehlen und so gibt es auch 2014 wieder einen Modellbauwettbewerb.
Nähere Informationen zu den Wettbewerbsregeln und den einzelnen Kategorien finden Sie unter: Go Modelling

Wir sind dabei:

DOPPELADLER|TEAM Modellbau
Wir sind seit der Gründung von „GoModelling“ dabei und beteiligen uns auch 2015 an dieser ausgezeichneten Veranstaltung.
Die „Doppeladler“ treten wieder mit dem Titel „Modelle erzählen Geschichte“ auf und zeigen vor allem Figuren, Modelle und Dioramen aus der Zeit des 1. Weltkrieges.

FREUNDE HISTORISCHER SCHIFFE – TEAM MODELLBAU
Auch hier werden wir einen Schwerpunkt mit Modellen aus Schiffen des 1. Weltkrieges bilden.
Wie immer, zeigen wir auch Modell-Schiffe aller Art und aus allen Materialien und die „Modelle in Fahrt“ – dem zweiten Schwerpunkt unseres Teams.

Die Modellbauer des DOPPELADLERS und der FREUNDE HISTORISCHER SCHIFFE sind – wie immer – im Marinesaal des HGM zu finden!__________________________________________________________


Heeresgeschichtliches Museum
Arsenal 1030 Wien
Telefon: (01) 79561-0
www.hgm.at
contact@hgm.at

Erreichbar mit der Straßenbahn 18/D/O, Autobus 13A/69A,
U1, Schnellbahn ("Wien Quartier Belvedere"),
Parkplätze für Pkw und Busse direkt vor dem Museum

Öffnungszeiten
Täglich von 9 bis 17 Uhr
Geschlossen an folgenden Feiertagen: Neujahr, Ostersonntag,
1. Mai, Allerheiligen sowie 25. und 31. Dezember

Führungen
Sonn- und feiertags um 11.00 Uhr und 14.15 Uhr • Wochentags gegen
Voranmeldung unter: 0664 8876 3811 (Montag bis Donnerstag
08.00 Uhr bis 15.00 Uhr, Freitag 08.00 Uhr bis 14.00 Uhr),
Fax: (01) 79561-1017707, contact@hgm.at

Eintrittspreise
Normalpreis EUR 6,00
Ermäßigter Eintritt EUR 4,00
(alle inkl. 1 Audioführer)
Führungskarte EUR 4,00
Audioführer Extra EUR 2,00
Foto und Video-Erlaubnis EUR 2,00

Freier Eintritt für Personen bis zum vollendeten 19. Lebensjahr,
Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Lehrveranstaltungen, Mitglieder des Vereins der Freunde des HGM, von Museumsbund oder ICOM, Schwerkriegsbeschädigte,
Soldaten in Uniform.

Ermäßigter Eintrittspreis für Studenten, Behinderte,
Senioren (ab dem 60. Lebensjahr), jeweils nur gegen Vorlage eines Ausweises.
Auch bei freiem oder ermäßigtem Eintritt ist eine Teilnahme an Führungen nur mit einer Führungskarte möglich.

Das Heeresgeschichtliche Museum in Wien gratuliert zum Geburtstag: Jeder, der an seinem Geburtstag
das Haus besucht, bezahlt anstelle von EUR 6,00 nur den ermäßigten Eintrittspreis von EUR 4,00

An jedem ersten Sonntag im Monat ist der Eintritt frei!

_________________
The Modeller - Österreichs Militärgeschichte durch die Modellbaubrille - http://www.doppeladler.com/themodeller


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Programmänderung im Feber!
BeitragVerfasst: 28. Jan 2015, 15:57 
Site Admin

Registriert: 03. Apr 2005, 12:17
Beiträge: 272
Wohnort: Klosterneuburg-Kierling
Achtung! Hinweis zum Programm im Februar!

Beim Vermittlungsprogramm zum Thema „Kinder im Krieg“, vom 16. – 20. Februar 2015, für Schülerinnen und Schüler ab 13 Jahren, gab es einen Wechsel bei den Zeitzeugen! Frau Zlata Filipovic ist leider verhindert.
Herr Ahmed Husagic erklärte sich spontan bereit einzuspringen.

Ahmed Husagic ist in Sarajevo geboren. Als 16-jähriger war er Zeitzeuge des bosnisch- herzegowinischen Krieges. 3,5 Jahre hat er die Belagerung der Stadt Sarajevo miterlebt. 2002 zieht er nach Wien. Er absolvierte das Studium der Politikwissenschaften. Er engagiert sich politisch für ein besseres Zusammenleben aller Menschen, egal welcher Herkunft.
Siehe auch: Aktionswoche "Kinder im Krieg"

_________________
The Modeller - Österreichs Militärgeschichte durch die Modellbaubrille - http://www.doppeladler.com/themodeller


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  


Link zu Doppeladler.com
Link zu The Modeller
Link zu den Freunden Historischer Schiffe
Doppeladler.com - Plattform für Österreichs Militärgeschichte
The Modeller - Österreichs Militärgeschichte durch die Modellbaubrille
FHS - Die Freunde Historischer Schiffe
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de