MAUTERN 2011 – ZU BESUCH BEI DER DRITTEN

5. September 2011

BUNDESHEER, REPORTAGEN

ATF Dingo 2 und MAN 38.440 8x8 ÖBH gepanzert mit HakenladesystemGepanzerter Konvoi des Österreichischen Bundesheeres © Doppeladler.com

Am Samstag, den 3. September 2011, fand in der Raab-Kaserne in Mautern der heurige Tag der offenen Tür statt. Die Veranstaltung stand ganz im Zeichen der bevorstehenden österreichischen Beteiligung an der EU Battlegroup 2012-2. Österreich ist die Logistik-Lead-Nation und das Panzerstabsbataillon 3 der 3. Panzergrenadierbrigade bereitet ein CSSBn (Combat-Service-Support-Batalion, Einsatzunterstützungsbataillon) für die Teilnahme an der Battlegroup vor. Erst ab 1. Juli 2012 soll das Bataillon für Einsätze im Rahmen des EU Krisenmanagements bereitstehen, doch die Vorbereitungen laufen bereits seit Monaten auf Hochtouren.

Auch für die kurze dynamische Vorführung wurde ein entsprechendes Thema gewählt: Auf einen österreichischen Munitionstransport der EU Battlegroup 2012-2 wird ein IED Anschlag verübt (Improvised Explosive Device). Der Sprengsatz war in einem am Straßenrand abgestellten Fahrzeug versteckt. Nach der Explosion eröffneten die Bombenleger das Feuer auf die Fahrzeuge. Der in der Vorführung angegriffene Bundesheer-Konvoi bestand aus geschützten Radfahrzeugen vom Typ Dingo 2 und MAN 38.440 8×8 ÖBH. Die Vorhut bildete ein Kampfpanzer Leopard 2A4 und ein Schützenpanzer Ulan.

Alle Fotos: © Doppeladler.com


Alle Fotos: © Doppeladler.com

Share

, , , , , , , , , , , ,

BLEIBEN WIR IN VERBINDUNG!

Abonnieren Sie unsere Updates oder melden Sie sich [hier] für unseren eMail Newsletter an.