DA SCHAU HEER 2015

18. Oktober 2015

BUNDESHEER, EVENTS, NEWS

Das Bundesheer am Heldenplatz © Doppeladler.comDas Bundesheer am Heldenplatz © Doppeladler.com

Vorschau zur Informations- und Geräteschau des Österreichischen Bundesheeres am Heldenplatz anlässlich des Nationalfeiertags 2015.

Die traditionelle Heeresschau am Heldenplatz startet heuer am 23. Oktober 2015 mit dem Tag der Schulen und endet am Nationalfeiertag, am 26. Oktober 2015. Es wird wohl für einige Zeit die letzte Bundesheer-Veranstaltung in dieser Art sein (Details weiter unten).

Zum 60-jährigen Jubiläum des Österreichischen Bundesheeres wird es heuer eine eigene “Themeninsel” geben, die die Geschichte des Bundesheeres beleuchtet und es wird auch historisches Gerät ausgestellt werden (Saab Draken, Kampfpanzer M60, etc.). Die weiteren Themen sind:

  • Attraktivierung des Grundwehrdienstes
  • 25 Jahre AFDRU – “Austrian Forces Disaster Relief Unit”
  • “Austrian Airborne Community” (Kommando Lftunterstützung, Jagdkommando, Jägerbataillon 25)
  • Internationale Einsätze
  • Miliz
  • Schutz und Hilfe im Inland
  • Sanitätslogistik im Österreichischen Bundesheer
  • Sport im Österreichischen Bundesheer
  • Top Job Heer – Arbeitgeber Bundesheer
  • Unser Beitrag zur Sicherheit im Rahmen der EU
  • Wehrtechnik

Die Lage der einzelnen Themenlisten ist im Programmheft des Bundesheeres oder im eigenen Lageplan ersichtlich.

Veranstaltungszeiten:

23. Oktober 2015: 08:30 – 15:00 Uhr Tag der Schulen
24. und 25. Oktober 2015: 11:00 – 17:00 Uhr Informations- und Leistungsschau
26. Oktober 2015: Nationalfeiertag

  • 07:30 Uhr Festmesse in der Krypta
  • 09:00 Uhr Kranzniederlegung durch den Herrn Bundespräsidenten in der Krypta
  • 09:30 Uhr Kranzniederlegung durch die Bundesregierung in der Krypta
  • 10:30 Uhr Große Angelobung der Rekruten in Anwesenheit des Herrn Bundespräsidenten und der Bundesregierung
  • 10:00 Uhr – 17:00 Uhr Informations- und Leistungsschau

LANDUNG DER HUBSCHRAUBER

Heuer werden ein Sikorsky S-70A-42 Black Hawk, ein OB-58B Kiowa, eine Alouette III und zwei Agusta Bell AB-212 am Heldenplatz ausgestellt. Die Hubschrauber sind am Montag, den 19. Oktober 2015 eingeflogen. Hier eine Bildgalerie auf derstandard.at.

UNGEWISSE ZUKUNFT

Aller Vorrausicht nach wird die heurige Heeresschau für viele Jahre die letzte Veranstaltung dieser Art am Heldenplatz sein. Denn der “erste Platz der Republik” wird sich in eine riesige Baustelle verwandeln – und zwar ab der zweiten Jahreshälfte 2016 und wahrscheinlich bis in das Jahr 2020 hinein. Zu Beginn wird das temporäre Container-Dorf der Parlamentarier, welches aufgrund der Generalsanierung des Parlaments erforderlich wird, Freifläche verbauen. Später kommt wohl die Baustelle für das Haus der Geschichte dazu, das in die Hofburg einziehen soll. Beginnt tatsächlich auch die Realisierung des lang ersehnten Tiefenspeichers für die Nationalbibliothek müssen sich auch wesentlich kleinere Veranstaltungen neue Austragungsorte suchen.

Aufgrund des hohen Platzbedarfs der Leistungsschau ist ein Ausweichen auf andere Plätze in der Innenstadt schwer möglich. Unsicher ist natürlich auch, ob nach mehrjähriger Abstinenz eine Rückkehr des Bundesheeres auf den Heldenplatz möglich sein wird. Die Heereschau ist ja nicht bei allen Politikern beliebt und die Gelegenheit zur kompletten Abschaffung günstig.

Für das Bundesheer wäre das Ende der Informations- und Leistungsschau am Heldenplatz ein schwerer Schlag. Rund 1 Million BesucherInnen (= SteuerzahlerInnen) können pro Jahr am Nationalfeiertag erreicht werden und bekommen einen Einblick in die Arbeit des Heeres. Die Schau hat daher nicht nur einen “Werbewert” für das Heer sondern ist selbst Teil der gesitigen Landesverteidigung – ein Verbindungsglied zwischen dem Volk und seinem Bundesheer. Die hohe Publikumswirkung macht das Bundesheer sogar für die Politik interessant. Oft ist es der einzige Anlass im Jahr, in der über Sicherheits- und Verteidigungspolitik gesprochen wird.

Weiterführende Links:

WIENER SICHERHEITSFEST

Am 25. und 26. Oktober 2015 steigt jeweils von 09.00 bis 17.00 Uhr schräg über der Ringstraße am Wiener Rathausplatz die 10. Auflage des Wiener Sicherheitsfestes, der Leistungsschau der Wiener Sicherheitsorganisationen (K-Kreis). Neben den Blaulichtorganisationen ist das Bundesheer naürlich auch dort vertreten – neben dem Militärkommando Wien zumeist mit Einheiten der ABC-Abwehr.

Mehr auf der Website des Sicherheitsfestes: www.sicherheitsfest.at

Ein Vorgeschmack: Unsere Reportagen aus vergangenen Jahren:

Unsere Reportagen aus den Jahren 2004 bis 2010 finden Sie in unserem Archiv:

Share

, , , ,

BLEIBEN WIR IN VERBINDUNG!

Abonnieren Sie unsere Updates oder melden Sie sich [hier] für unseren eMail Newsletter an.