AIRPOWER11 – DIE REPORTAGE

Menschenmassen bei der AIRPOWER11 in ZeltwegMenschenmassen bei der AIRPOWER11 in Zeltweg © Doppeladler.com

Am 1. und 2. Juli 2011 war es endlich wieder so weit – an diesen beiden Tagen fand im steirischen Zeltweg die Flugshow AIRPOWER11 statt. Die AIRPOWER zählt zu den größten Airshows Europas und steht für ein spektakuläres, dichtes und besonders abwechslungsreiches Flugprogramm. Sie wird vom Österreichischen Bundesheer, dem Land Steiermark und Red Bull gemeinsam veranstaltet. Heuer waren 222 Fluggeräte aus 22 Ländern zu bewundern. Vom Oldtimer bis zum Eurofighter, vom Segelflieger bis zum Transporter. Insgesamt wurden 20 Stunden Show geboten.

Mit rund 290.000 Besuchern brach die AIRPOWER11 alle Rekorde der Vorjahre. Zum Vergleich: das letzte Formel 1 Rennen im Jahr 2003 bescherte der Region nur etwa 80.000 Zuschauer. Die Veranstalter sprechen bei rund 3,6 Mio. Euro Gesamtbudget von etwa 15 Mio. Euro Wertschöpfung für die Region. 60.000 zusätzliche Nächtigungen wurden in der Region verzeichnet.

ZELTWEG PLATZT AUS ALLEN NÄHTEN

Der neuerliche Besucherrekord sowie der neue Eurofighter-Sperrbezirk (ein abgesperrter Hochsicherheitsbereich am Fliegerhorst) sorgten für großes Gedränge am Fliegerhorst Hinterstoisser. Am Samstag Mittag wurde gar per Aussendung von einer weiteren Anreise abgeraten. Hier müssen sich die Veranstalter für die nächsten Shows etwas einfallen lassen. Das Gedränge (teilweise Gerangel) ist nicht nur ärgerlich, es stellt auch ein Sicherheitsrisiko dar. Entweder man schafft mehr Platz (mehr Freifläche, Errichtung von Tribünen) oder man reduziert die Besucher durch das Verlangen von Eintrittsgeldern, Zutrittsregelungen, etc.

FALLSCHIRMUNFALL UND VOGELSCHLAG

Leider kam es am Freitag zu einem Fallschirm-Unfall. Nach dem Absprung aus einer C-130 Hercules aus etwa 300 Metern Höhe verfing sich ein Fallschirmspringer mit den Füßen im Schirm des zuvor abgesprungenen Soldaten. Weder die beiden Schirme, noch der zusätzlich gezogene Reserveschirm konnten die Fallgeschwindigkeit der beiden Springer ausreichend abbremsen. Soweit bekannt erlitten die Soldaten “lediglich” Knochenbrüche und sollten vollständig genesen. Beide wurden vor Ort von den Notfall-Teams des Bundesheeres erstversorgt und dann per Sanitäts-Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Da es ihnen den Umständen entsprechend gut gehen soll haben wir uns entschieden, unten auch Bilder vom Unfall zu veröffentlichen.

Wir wünschen den beiden Soldaten jedenfalls alles Gute und baldige Besserung!

Die im Vorfeld der AIRPOWER thematisierte Gefahr durch Störche war hingegen kein Problem. Wenn sich wirklich einmal einer der 17 verbliebenen Vögel über das Flugfeld verirrte führte das nur zu kleineren Unterbrechungen. Eine Maschine der Royal Saudi Hawks kollidierte jedoch mit einem kleineren Vogel, was zum sofortigen Abbruch der Kunstflug-Vorführung führte (auch vom getroffenen Flugzeug gibt es ein Bild in unserer Galerie). Unabhängig von der AIRPOWER muss das Vogel-Problem am Fliegerhorst scheinbar – wie auch auf zivilen Flugplätzen üblich – durch zusäzliche permanente Gegenmaßnahmen aktiver angegangen werden.

UNSERE GALERIE

Einen langen Atem braucht man auch, um alle 165 Fotos durchzuklicken! Sämtliche Aufnahmen stammen vom 01.07.2011. Alle Highlights dieses Tages sind vertreten: moderne Jets (Eurofighter Typhoon, F-16 Fighting Falcon, F-18 Hornet, MiG-29 Fulcrum etc.), die Kunstflugteams (Turkish Stars, Frecce Tricolori, Saudi Hawks, Patrouille Suisse, Flying Bulls Aerobatics Team, Wings of Storm etc.), die wunderschönen Oldtimer von den Flying Bulls (DC-6, B-25 Mitchell, P-38 Lightning, F4U Corsair etc.), Hubschrauber (S-70 Black Hawk, Bo-105, Mil Mi 24 Hind), viele sehenswerte Specials wie die Messerschmitt Me 262, die MiG-15, Hawker Hunter, Fokker Dr I und viele mehr. Alle Flächenflugzeug- und Hubschrauber-Typen des Bundesheeres waren vertreten. Die Österreichischen Luftstreitkräfte konnten eindrucksvoll ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen. Sehenswert waren das erste Solodisplay eines österreichischen Eurofighter Typhoon, der Formationsflug von Saab 105 Oe und Alouette III sowie die gezeigte Luftlandung durch Fallschirm-Absprung aus zwei C-130 Hercules.

Alle Fotos: © Doppeladler.com

Das waren unsere Bilder der AIRPOWER11, die AIRPOWER13 kann kommen! Derzeit spricht alles dafür, dass der 2-Jahres Rythmus für die großen Airshows in Zeltweg beibehalten wird und es im Jahr 2013 die nächste AIRPOWER geben wird. Wir freuen uns drauf!

AIRPOWER FOTOWETTBEWERB

Hier finden Sie unseren AIRPOWER Fotowettbewerb. Bis 12.07.2011 können Sie noch aktiv teilnehmen und Ihre besten Bilder einschicken! Im Anschluss beginnt das Voting.

AIRPOWER LINKS

Share

, , , , , , , , , ,

BLEIBEN WIR IN VERBINDUNG!

Abonnieren Sie unsere Updates oder melden Sie sich [hier] für unseren eMail Newsletter an.